Q2 2019

Der Lyst-Index ist ein vierteljährliches Ranking der beliebtesten Modemarken und -artikel.

Hierbei wertet die globale Mode-Suchmaschine Lyst monatlich das Onlineshopping-Verhalten von über fünf Millionen Shoppern beim Suchen, Durchstöbern und Kaufen von Modeartikeln von 12 000 Designern und Shops aus. Hinter dem Index steckt eine Formel, die globale Daten von Lyst und Google über Suchanfragen, Umsatzraten und Absätze heranzieht. Weltweite Erwähnungen von Marken und Artikeln in den sozialen Medien werden ebenfalls über drei Monate hinweg mit einbezogen.

Q2 2019
Die angesagtesten Marken
Q1 2019
  1. 1

    Gucci

    Nach einem Umsatzsprung von 20 Prozent hat Gucci die Cruise Kollektion vorgestellt und eine neue Technologie enthüllt, mit der Kunden Turnschuhe virtuell anprobieren können. Für den Ko-Vorsitz bei der Met Gala fiel die Wahl auf Alessandro Michele. Gucci ist wieder die beliebteste Marke der Welt, nachdem sie im ersten Quartal von Off-White überholt wurde.

    2
  2. 2

    Off-White

    Virgil Abloh stellte die SS20 Herrenkollektion vor. Der IKEA x Off White-Teppich kam vorzeitig in die Läden. Serena Williams trug bei den French Open maßgeschneiderte Outfits von Nike, die Abloh entworfen hatte.

    1
  3. 3

    Balenciaga

    Balenciaga wurde zur schnellst wachsenden Marke im Bereich Kleidung und Lederwaren der Kering-Gruppe. Das Label enthüllte die “Track 2”-Sneaker und sicherte der Pratt Institute Black Alumni-Organisation zwei volle vierjährige Stipendien zu.the fastest-growing brand in couture and leather goods.

    3
  4. 4

    Valentino

    Pierpaolo Piccioli stellte die SS20 Herrenkollektion vor. Der Designer arbeitet weiterhin mit Jun Takahashi von Undercover zusammen. Im Rahmen dieser Kooperation wird Luxus mit Streetwear zusammengeführt und ihre verschiedenen Perspektiven in Szene gesetzt.

    4
  5. 5

    Prada

    Der Jahresumsatz rose for the first time in four years. ist zum ersten Mal in vier Jahren gestiegen. Prada hat sich der Anti-Pelz-Bewegung angeschlossen, verkündet, dass die Verwendung von neuem Nylon auslaufen wird, und ist eine Partnerschaft mit Oracle zur Verbesserung der Kundenerfahrung eingegangen.

    5
  6. 6

    Versace

    Es wurde verkündet, dass double Versace's annual sales Versace den Jahresabsatz verdoppeln will. Serena Williams trug ein pressewirksames Kleid von Versace zur Met Gala und beim britischen Modepreis wurde Donatella Versace für eine Auszeichnung für ihr Lebenswerk nominiert.

    8
  7. 7

    Fendi

    Zu Ehren Karl Lagerfelds wurde ein Denkmal organisiert. Fendi arbeitete mit dem britischen Graffitikünstler Pref an einer Kapselkollektion und kooperierte mit Luca Guadagnino, dem Regisseur von Call Me by Your Name , für die SS20 Herrenkollektion.

    7
  8. 8

    Stone Island

    Stone Island gab einen Umsatzsprung von 30 Prozent im Jahresvergleich bekannt. Das Label eröffnete einen neuen Flagship-Store in Mailand und stellte den jüngsten Zuwachs zur Prototype Research-Serie vor: einen schillernden Parka.

    7
  9. 9

    Nike

    Nike hat mit Netflix eine Stranger Things- Kollektion herausgebracht, im Londoner Flagship-Store Schaufensterpuppen in großen Größen vorgestellt, eine neue digitale Funktion zur Fußvermessung vorgestellt und neue "Just Do It"-Werbekampagnen veröffentlicht.

    9
  10. 10

    Saint Laurent

    Saint Laurent hat im ersten Quartal 17,5 Prozent mehr Absatz verzeichnet. Keanu Reeves und Finn Wolfhard wurden zu den neuen Gesichtern der Marke. Exklusive Kollektionen mit Net-a-Porter und Mr Porter kamen raus und ein neuer Konzeptladen wurde in Paris eröffnet.

    10
  11. 11

    Vetements

    Vetements und Reebok brachten neue Farboptionen für den “Spike Runner 200”-Turnschuh raus. Das Label veranstaltete das Debüt seiner SS20 Herrenkollektion in einem McDonald‘s in Paris. Kim Kardashian trug Vetements als sie im Weißen Haus sprach.

    11
  12. 12

    Burberry

    Burberry hat seine neue Monogramm-Kollektion vorgestellt. Die Marke kündigte im Zusammenhang mit einer Sanierung die Schließung von zehn Läden weltweit an und versprach ihre Treibhausgasemissionen bis 2020 um 95 Prozent zu reduzieren.

    12
  13. 13

    Dolce & Gabbana

    Dolce & Gabbana hat als erste Luxusmarke ihre Konfektionstabelle bis Größe 50 erweitert. Das Label stellte seine Kollektion an Sommerdüften vor und Melania Trump trug Dolce & Gabbana, als sie Queen Elizabeth II traf.

    13
  14. 14

    Givenchy

    Givenchy enthüllte eine überraschende Turnschuh-Kooperation mit Onitsuka Tiger auf der SS20 Schau. Ariana Grande wurde zum neuen Gesicht des Labels und Meghan Markle trug bei Trooping the Colour ein Ensemble des Modelabels.

    14
  15. 15

    Palm Angels

    Palm Angels hat sich für eine Kapselkollektion mit Under Armour zusammengetan. Die 8 Moncler x Palm Angels-Kollektion wurde als Teil des Moncler Genius Projekts 2019 vorgestellt. Zudem lancierte das Label ein freches Anti-Diebstahl Ansteck-Accessoire.

    18
  16. 16

    Adidas

    Die Aktien von Adidas nahmen um 49 Prozent zu. Gemeinsam mit Beyoncé relauncht Adidas das Sportswear-Label Ivy Park. Außerdem hat die Marke in Zusammenarbeit mit Stella McCartney eine nachhaltige Wimbledon-Kollektion vorgestellt. Unterdessen hat Adidas im EU-Gericht einen Rechtsstreit um Markenzeichen verloren.

    16
  17. 17

    Moncler

    Die französische Investmentgruppe Eurazeo hat seinen gesamten Anteil von 4,8 Prozent am Moncler Aktienkapital verkauft.Das Label verkündete im ersten Quartal 2019 einen Absatzgewinn von 14 Prozent. Die neue Moncler Genius-Kollektion mit Comme des Garçons’ Noir Kei Ninomiya wurde vorgestellt.

    13
  18. 18

    Moschino

    Moschino arbeitete mit The Sims und Playboy an zwei verschiedenen Kapselkollektionen. Die Marke stellte ihre SS20 Kollektion vor und kleidete Katy Perry sowie Taylor Swift für das Video zu “You Need to Calm Down” der zweiteren Künstlerin ein.

    23
  19. 19

    Yeezy

    Kanye West richtete ein Gründerzentrum für junge Designer ein. Die reflektierenden “Boost 350 v2”- Sneaker von Adidas x Yeezy waren nach wenigen Minuten ausverkauft. Die Partnerschaft von West mit Adidas soll bis Ende 2019 Absätze im Wert von 1,3 Mrd. USD einbringen.

    16
  20. 20

    Balmain

    Balmain enthüllte die erste Sneaker Kollektion mit einem Pop-Up-Shop in London, wo man die Schuhe personalisieren konnte. Olivier Rousteing verwandelte die SS20 Herrenschau in ein Musikfestival und arbeitete mit Cara Delevingne an drei Handtaschen.

    11

Beyoncé und Rihanna: Die mächtigsten Kräfte im Modegeschäft

31% Anstieg der Suchen nach Adidas in diesem Quartal

In diesem Quartal verneigte sich die Modeindustrie vor zwei bahnbrechenden Frauen. Robyn Rihanna Fenty und Beyoncé Knowles-Carter standen dieses Jahr als treibende Kraft hinter den bisher größten Momenten der Modewelt. Im April gab Beyoncé bekannt, dass sie mit Adidas an einer mehrschichtigen Partnerschaft arbeitet, an der Entwicklung neuer Leistungs- und Lifestyle-Produkten mitwirkt, und ihre Sportswear- Marke Ivy Park relauncht. Nachdem sie die Kooperation auf Instagram bekannt gab nahmen Erwähnungen von Adidas in den sozialen Medien in nur 24 Stunden um 61 Prozent zu und Ivy Park kletterte im Lyst-Index 140 Ränge hoch. In den vergangenen drei Monaten hat die globale Nachfrage nach Produkten von Adidas um 31 Prozent zugenommen. Der deutsche Sportartikelhersteller hat im Lyst-Index-Ranking drei Stellen gutgemacht und befindet sich jetzt auf dem 16. Platz.

Nur zwei Wochen später wurde Rihanna zur ersten schwarzen Designerin von LVMH und kündigte offiziell die Einführung von Fenty Maison, ein neues Luxus-Modehaus, an. Das exklusive Vertriebsmodell von Fenty macht es der Lyst Index-Formel zwar unmöglich, Absatzdaten nachzuverfolgen, aber die Marke hat bereits so viel positive Aufmerksamkeit in den sozialen Medien erregt, dass sie durchaus ein ernstzunehmender Mitstreiter für die Liste der beliebtesten Marken ist. Das Luxus-Modehaus hat im ersten Monat in den globalen Medien bereits mehr als 5000 Artikel und über sieben Millionen Erwähnungen in den sozialen Medien geerntet. LVMH beschrieb das Haus als „Luxusmarke für das 21. Jahrhundert“, das „gleichermaßen den Geist von Rihanna sowie einen neuen Ansatz für modernen Luxus verkörpert“. Fentys inklusive Interpretation von Luxusmode hat marketingtechnisch bereits eingeschlagen. Eine Reihe diverser Models und Influencer, eine „jetzt-sehen-jetzt-tragen“-Strategie, Limited Edition-Produktvorstellungen und Pop-Up-Boutiquen an wichtigen Standorten haben Fenty in diesem Quartal den globalen Medien immer wieder ins Gedächtnis gerufen. Wird Rihannas Profil und das anfängliche Aufsehen um die Fenty-Marke auch bedeutenden Absatz und anhaltende Markentreue bei neuen Luxuskonsumenten liefern?

Diversität feiern ist weiterhin eine entscheidende Initiative für die Marken im Lyst-Index. Nike stellte neue Schaufensterpuppen mit diversen Körperformen vor und Dolce & Gabbana hat als erste Luxusmarke ihre Konfektionstabelle bis Größe 50 erweitert. Auch Nachhaltigkeit spielte in den letzten drei Monaten eine wichtige Rolle: Prada schloss sich der Anti-Pelz-Bewegung an, Burberry versprach Treibhausgasemissionen zu reduzieren und Adidas brachte in Zusammenarbeit mit Stella McCartney eine gänzlich nachhaltige Kollektion raus. Außerdem versprachen Gucci, Balenciaga und Saint Laurent keine Models mehr unter 18 Jahren zu buchen.

Gucci ist zurück auf den ersten Rang geklettert und hat sich somit wieder den obersten Platz auf dem Lyst-Index-Treppchen gesichert. Die Marke überholte Off-White und Balenciaga zum fünften Mal in den letzten zwei Jahren im Wettstreit um den Titel der weltweit beliebtesten Modemarke. Obwohl das italienische Modehaus in diesem Quartal nur für eins der 20 Produkte auf der Liste der beliebtesten Produkte verantwortlich ist, wächst der Kundenstamm weltweit stetig. Unter den wirksamsten Markenmomenten für Gucci war in diesem Quartal auch die politisch geladene Cruise Kollektion mit verzierten Gebärmutter-Motiven sowie neue Kampagnen mit Harry Styles, welche zum globalen Erfolg des Labels beigetragen haben.

Die nachgefragtesten Artikel

Um die beliebtesten Produkte der Welt zu finden, filtert die Lyst-Formel sechs Millionen Artikel nach Erwähnungen und Interaktionen in sozialen Medien. Des Weiteren werden die Suchanfragen, Seitenbesuche und der Absatz auf tausenden Onlineshops gemessen. Außerdem teilen wir Artikel in verschiedene Farben und Modelle auf und vergleichen globale Nachfrage mit verfügbarem Bestand.

Q2 2019
Die gefragtesten Damenartikel
  • “1.4 Jitney Cash Inside”-Tasche von Off-White ℅ Virgil Abloh

    “1.4 Jitney Cash Inside”-Tasche von Off-White ℅ Virgil Abloh

  • “Hurricane XLT2”-Sandalen von Teva

    “Hurricane XLT2”-Sandalen von Teva

  • Mini “C”-Schultertasche aus Leder mit Kroko-Effekt von Chloé

    Mini “C”-Schultertasche aus Leder mit Kroko-Effekt von Chloé

  • Gestreifter Body aus Stretch-Jersey von Adidas Originals + Ji Won Choi

    Gestreifter Body aus Stretch-Jersey von Adidas Originals + Ji Won Choi

  • “The Pouch”-Clutch von Bottega Veneta

    “The Pouch”-Clutch von Bottega Veneta

  • “Strippy

    “Strippy"-Sandalen von Topshop

  • Badeanzug von Onia x WeWoreWhat

    Badeanzug von Onia x WeWoreWhat

  • Gebatiktes T-Shirt von Polo Ralph Lauren

    Gebatiktes T-Shirt von Polo Ralph Lauren

  • “Tundra Blaumann”-Overall von Isabel Marant

    “Tundra Blaumann”-Overall von Isabel Marant

  • “Angie”-Seidenkleid von Love Shack Fancy

    “Angie”-Seidenkleid von Love Shack Fancy

Die neue Generation It-Taschen

Die “Jitney 1.4 Cash Inside“-Tasche von Off-White ist in diesem Quartal bei den Damen das beliebteste Modeprodukt der Welt. Sie ist Teil der frühen Herbstkollektion, vom Busunternehmen Hampton Jitney inspiriert und war schon Wochen vor dem tatsächlichen Vorstellungsdatum am 14. Juli höchst gefragt, sodass sie daraufhin bei einer Vielzahl Einzelhändlern in nur wenigen Tagen vergriffen war. Auf dem dritten Rang steht die Mini “C”-Schultertasche mit Kroko-Effekt von Chloé, die sich schnell in den glänzenden Katalog der „It-Taschen“ der Marke einreihte. Die “C”-Tasche war in diesem Quartal das meist geklickte Produkt des französischen Hauses und verantwortlich für einen Zuwachs globaler Suchanfragen von 400 Prozent im Quartalsvergleich.

„The Pouch“-Clutch von Bottega Veneta schafft es auf den fünften Platz in der Liste der beliebtesten Damenartikel. Daniel Lee, der neue Kreativdirektor der Marke, hat diese minimalistische Clutch entworfen, die ganz diskret Instagram erobert hat, immer wieder ausverkauft ist und seit ihrer Einführung über 10 000 Besuche pro Monat verzeichnet hat. Die Ankunft von Lee hat Bottega Veneta in eine der meistdiskutierten Modemarken des Jahres verwandelt und das Instagram Konto @newbottega inspiriert; eine Hommage an seine Designs, ähnlich wie das @oldceline-Profil, das der Amtszeit von Phoebe Philo bei Céline gewidmet ist. In den vergangenen drei Monaten hat die globale Nachfrage nach Artikeln von Bottega Veneta um 70 Prozent zugenommen. In diesem Quartal hat die italienische Marke acht Plätze im Ranking der beliebtesten Marken gut gemacht.

Die beliebtesten Damenschuhe kommen in diesem Quartal aus gegensätzlichen Ecken im Modespektrum. Die funktionalen “Hurricane XLT2”-Sandalen von Teva setzen den unaufhaltsamen Trend hin zu „hässlichen“ Schuhen in diesem Sommer fort. Sie schaffen es als zweitbeliebtestes Produkt in den Lyst-Index, sind mit 86 USD durchaus bezahlbar und haben in den letzten drei Monaten global unter dem Begriff “Teva Hurricane” einen Nachfrageanstieg von 350 Prozent verzeichnet. Derweil befindet sich die elegante „Strippy“-Sandale von Topshop auf dem sechsten Platz der beliebtesten Damenartikel. Kaum sichtbare Sandalen sind ein nagelneuer Trend in allen Preisklassen, der in diesem Quartal bereits tausende Suchen weltweit angestoßen hat. Riemchensandalen von The Row, Staud und By Far sind unter den meistgesuchten Modellen, aber auch die bezahlbare Version von Topshop hat bisher guten Absatz verzeichnet. Diese Art Schuh war in diesem Quartal 352 Prozent gefragter und „Riemchen“ war das meistgesuchte Schlagwort bei Suchen nach Sandalen.

Die vereinten Kräfte von Produktplatzierung durch Massen-Influencer schaffen weiterhin neue Kultartikel. Das gebatikte T-Shirt von Polo Ralph Lauren ist auf dem achten Platz der beliebtesten Artikel des Quartals. Getragen haben dieses Modell bereits Gigi Hadid, Adwoa Aboah sowie Nina Suess - die psychedelischen Wirbel in Acid-Tönen sind seit der Vorstellung ein absoluter Hit. Kylie Jenner und Khloé Kardashian haben sich beide auf Instagram in einem “Danielle”-Badeanzug mit Kuh-Print von Onia x WeWoreWhat gezeigt. Sofort stiegen Suchanfragen nach der Marke in den folgenden Wochen um 33 Prozent; genau dieser Anzug ist inzwischen in jedem verfügbaren Modell und jeder Farbe vergriffen. Als Beyoncé ein Foto von sich in einem gestreiften Jersey-Body von Adidas x Ji Won Choi auf Instagram teilte, nahmen Suchanfragen nach dem roten Body sofort um 183 Prozent zu; der exakt gleiche Adidas-Artikel der für 56 USD zu haben war, ist seither ausverkauft.

Q2 2019
Die meist gefragten Herrenartikel
  • “Boost 350 V2” reflektierende Sneaker in “Black Static” von Adidas x Yeezy

    “Boost 350 V2” reflektierende Sneaker in “Black Static” von Adidas x Yeezy

  • “Beckenbauer All Round”-Sneaker von Adidas Originals

    “Beckenbauer All Round”-Sneaker von Adidas Originals

  • Bananen- und Flammen-Print-Hemd von Prada

    Bananen- und Flammen-Print-Hemd von Prada

  • “Ozweego”-Sneaker in Metallic Silver von Adidas x Raf Simons

    “Ozweego”-Sneaker in Metallic Silver von Adidas x Raf Simons

  • “Odsy-1000”-Sneaker von Off-White

    “Odsy-1000”-Sneaker von Off-White

  • Bucket-Hat aus Nylon von Prada

    Bucket-Hat aus Nylon von Prada

  • “GG Jacquard”-Badehose von Gucci

    “GG Jacquard”-Badehose von Gucci

  • Air Force 1 “Earth Day Pack”-Sneaker von Nike

    Air Force 1 “Earth Day Pack”-Sneaker von Nike

  • “Original” 21 Zoll Multiwheel®-Koffer von Rimowa

    “Original” 21 Zoll Multiwheel®-Koffer von Rimowa

  • “Palazzo Medusa”-Slides von Versace

    “Palazzo Medusa”-Slides von Versace

Die Luxus-Bademode-Welle reiten

In diesem Quartal hat Saisonalität eine große Rolle bei der Liste der beliebtesten Herrenartikel gespielt, welche eine Vielzahl aktualisierter Versionen von Urlaubslieblingen ziert. Die Kategorie Luxus-Bademode gewinnt auch in der Herrenmode zunehmend an Bedeutung. Die Nachfrage steigt weltweit kontinuierlich sowie bei Suchanfragen als auch bei Absatzzahlen. Die spielerische Version eines Hawaiihemds von Prada wurde in diesem Sommer zum viralen Hit in der Herrenmode. Das Hemd mit Bananen- und Flammen-Print kostet 1 790 USD, ist bei allen von Jeff Goldblum bis Pusha T beliebt und hat es in diesem Quartal auf Platz drei der beliebtesten Herrenartikel geschafft. Globale Suchanfragen nach Hemden von Prada haben im Juni um 36 Prozent zugenommen, wobei das Hawaiihemd von Prada in den drei Monaten alleine über 155 000 Tausend Suchanfragen nach bedruckten Hemden angestoßen hat. Prada ist auf der Liste der beliebtesten Marken um einen Rang auf den fünften Platz aufgestiegen. Shopper suchen zudem nach luxuriösen Pool-Accessoires, wobei der Bucket-Hat von Prada, Badehosen von Gucci und Slides von Versace unter den weltweit beliebtesten Herrenartikeln zu finden sind. Suchanfragen nach Slides, Badehosen und Bucket-Hats sind in diesem Quartal um je 32 Prozent, 51 Prozent und 64 Prozent gestiegen.

Außerdem hat es erstmals auch ein Koffer in den Lyst-Index geschafft, nämlich auf den neunten Rang. Die berühmte Gepäckmarke Rimowa ist unter anderen bei Jessica Alba, Jason Statham, Virgil Abloh sowie dem US Basketball-Star LeBron James beliebt und hat sich zu einem luxuriösen Modeanbieter gemausert. Zu verdanken ist das hochkarätigen Modekooperationen mit Supreme und Off-White. Rimowa zählt im Durchschnitt 80 000 Suchanfragen pro Monat. Somit ist Rimowa in diesem Jahr die meistgesuchte Marke für Reisegepäck bei Lyst; erst im Juni nahmen Suchanfragen um weitere 37 Prozent zu. Mit einem hochgerechneten Markenwert von 22,11 Mrd. USD für 2019 verleiht diese neue Generation luxuriöser Reisetaschen der etablierten Produktkategorie frischen Wind. Moderne Marken wie Away, Crash Baggage und Ookonn fördern zudem die globale Nachfrage durch technisch fortschrittlichere Designs, die besonders Millennial-Kunden ansprechen.

Schuhwerk ist auch im zweiten Quartal 2019 die wichtigste Kategorie für Herrenmode: sechs von zehn der beliebtesten Herrenartikel sind Schuhe. Im Juni hat Adidas weiterhin den unaufhaltsamen Hype um die fortlaufende Kooperation mit Kanye West weiter angefeuert. Als die “Boost 350 V2”-Sneaker in der neuen Farboption „Black Static“ erschien, waren sie in wenige Tagen bei Lyst vergriffen. Der Weiterverkaufswert des Modells steht aktuell 536 Prozent über dem ursprünglichen Einzelhandelspreis von 220 USD. Generell rangiert die Nachfrage nach Turnschuhen von Adidas im Vergleich zum Vorjahr 336 Prozent höher. Unterdessen hat Nike mit Erfolg den Kundenappetit für nachhaltigere Schuhe angesprochen und die umweltfreundlichen Air Force 1 “Earth Day Pack”-Sneaker vorgestellt. Mit über 2,7 Mio. Suchanfragen nach dem Air Force 1 “Earth Day Pack”-Turnschuh von Nike pro Monat war auch das jüngste Modell schnell bei einer Vielzahl Einzelhändlern ausverkauft.